Anzeige
Anzeige

SSDs für hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten

Verbatim stellt eine neue Reihe interner m.2 2280 SSDs vor. Die Festplatten bieten höhere Geschwindigkeiten bei niedrigerem Stromverbrauch für Desktops, Ultrabooks und Notebooks.

Bild: Verbatim GmbH

Mit einer Kombination aus 3D-NAND-Technologie und der neuesten Generation von Controllern optimieren die Verbatim m.2 SSDs die Reaktionszeit eines Systems und ermöglichen schnelleres Hoch- und Runterfahren, kürzere Ladezeiten und reibungsloses Multitasking. Die speziell für die SSD-Technologie entwickelte NVMe-Schnittstelle des Vi3000 NVMe PCIe m.2 SSD liefert hohe Performance und reduziert Engpässe sowie Latenzzeiten. Die SSDs erreichen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten bis zu 3.100/2.900MB/s. Älteren Systeme, die noch mit einem mechanischen Laufwerk oder einer 2D NAND SSD laufen, aber kein NVMe PCIe Interface besitzen, kann die Vi560 S3 m.2 SSD auf die Sprünge helfen. Mit Lese- und Schreibgeschwindigkeiten bis zu 560 bzw. 520MB/s verbessert die Vi560 laut Hersteller Leistung und Produktivitätsniveau von PCs oder Laptops maßgeblich. Die Verbatim Vi560 S3 m.2 SSDs sind bereits verfügbar. Die Vi3000 NVMe PCIe m.2 SSDs sind voraussichtlich ab Juni erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mentor, a Siemens business, gibt bekannt, dass einige seiner IC-Designtools nun für die branchenführenden N5- und N6-Technologien von TSMC zertifiziert wurden. Außerdem wurde die Zusammenarbeit zwischen Mentor und TSMC auf Basis der 3DStack-Technologie der Calibre-Plattform weiter ausgebaut, die damit die Packungsplattformen von TSMC unterstützt. Ebenfalls gibt Mentor bekannt, dass die AFS-Plattform jetzt die Designplattform von TSMC für Mobiltechnologie und Hochleistungsrechner (HPC) unterstützt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Rohde & Schwarz hat sein 5G-NR-Testportfolio durch den R&S PWC200 erweitert, der zum Testen von Massive-Mimo-Basisstationen für 5G in der Produktion und Entwicklung konzipiert wurde. Der Plane Wave Converter unterstützt einen wesentlichen Teil der 3GPP-Zertifizierungen und besitzt ein bidirektionales Array bestehend aus 156 breitbandigen Vivaldi-Antennen, die sich im Bereich des strahlenden Nahfelds des Prüflings befinden. Verkotan ist das erste unabhängige Testhaus, das diese Technologie zum Testen von 5G-NR-FR1-OTA-Basisstationen gewählt hat. Neben den technischen Eigenschaften gab es für Verkotan ein weiteres Kriterium, sich für den R&S PWC200 zu entscheiden: Der Plane Wave Converter lässt sich mit den Verkotan-eigenen OTA-Softwareapplikationen und Messkammern kombinieren, was die Investition für das finnische Testhaus kostengünstiger machte. Zusätzlich zur Verkotan-Software nutzt der in Finnland laufende R&S PWC200 bereitgestellte Software-basierte Funktionen, die Pretransfer-Kalibrierung, Feldsimulation, Kalibrierung und Selbsttest umfassen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Höhere Speicherdichte dank BiCS FLASH™ 3D Technologie:

KIOXIA e-MMC für die Industrie

Der Bedarf an höheren Speichergrößen wächst in allen Bereichen der Consumer- und Industrie-Märkte. Um hier kontinuierlich wettbewerbsfähige Produkte zu entwickeln, steigt die Nachfrage für kosten- und technologie-optimierte Speicherlösungen.

‣ weiterlesen

Keysight Technologies kündigt eine Simulations-Workflow-Funktion an, die das PathWave Advanced Design System (ADS) nahtlos mit der VPI Design Suite von VPIphotonics verbindet und es Entwicklern ermöglicht, die Signalintegrität von elektro-optisch-elektrischen Datenverbindungen vorherzusagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Infineon Technologies stellt das Raspberry Pi Audioverstärker-HAT-Board (Hardware attached on Top) vor. Es bietet hochauflösende Audioqualität auf Boom-Box-Leistungsniveau bei kleinem Formfaktor. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige