Anzeige

Zentrale Plattform für Entwickler

Zuora stellt die neue Zuora Central Developer Platform vor, die für Entwickler und Partner ab sofort unter labs.zuora.com verfügbar ist. 

 (Bild: Zuora Inc.)

(Bild: Zuora Inc.)

Mit ihr können Unternehmen alle Aspekte eines Abonnements auf einer einzigen zentralen Plattform integrieren, weiterentwickeln und orchestrieren. Entwickler nutzen die Plattformfunktionen, um auf den bestehenden Anwendungen Zuora Billing, Zuora RevPro, Zuora Collect, Zuora CPQ ihren ureigenen Abonnement-Management-Zuschnitt zu entwickeln. Mit dem Workflow Builder lassen sich Workflows zur Orchestrierung von Finanzgeschäften und zur Auslösung externer Prozesse wie Provisionierung, Datenintegration und Kundenkommunikation erstellen. Über benutzerdefinierte Objekte lässt sich das Zuora-Objektmodell anpassen, um eine größere Anzahl von Abonnementvorgängen zu unterhalten und um komplexere Datensätze über Zuora zu erfassen, die für manche branchenspezifischen Anwendungsfälle zwingend erforderlich sind. Ereignisse und Benachrichtigungen lassen sich in Abonnement-Ereignisse klassifizieren und mit passenden Callouts, Benachrichtigungen und Workflows verknüpfen. Das Datenabfragetool ermöglicht es maßgeschneiderte Abfragen zu erstellen, um Daten ohne Einschränkungen zu erfassen und zu verbinden. Neuen Abfrage-APIs ermöglichen dabei SQL-Operatoren und den Export in jedwedes Data Warehouse.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Embedded-Box-PC KBox B-202-CFL zeichnet sich durch maximale Erweiterbarkeit und geringem Geräuschpegel (maximal 34dB(A)) aus. ‣ weiterlesen

Rittal hat einen IoT-Adapter für Kühlgeräte der Serie Blue e vorgestellt. Damit können Geräte an smarte Condition-Monitoring- und IoT-Systeme angebunden werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Congatec stellt sein neues 100W Ökosystem für Embedded-Edge- und Mikro-Server vor. Es ist auf Edge- und Mikro-Server ausgelegt, die zunehmend COM Express Typ 7 Server-on-Module mit 65 bis 100W Leistung für kosteneffiziente Skalierbarkeit nutzen. ‣ weiterlesen

Mit dem PCAN-MicroMod FD hat das deutsche Unternehmen Peak-System Technik eine universelle Lösung für die Integration einer CAN-FD-Schnittstelle und I/O-Funktionalität in eigene Hardware veröffentlicht. ‣ weiterlesen

Das P51U bildet neben dem X50 das zweite Shuttle-Modell im 15,6″-Format. Es ist das Erste in dieser Größe mit kapazitivem IPS-Display, das mit 1920×1080p auflöst und eine intuitive Bedienung durch mehrere Finger ermöglicht. ‣ weiterlesen

Die industriellen Micro-ATX Boards der MS-98L2-Serie von Spectra sind die ideale Komponente für skalierbare High-End Computersysteme der neuesten Generation. Entsprechend den Anforderungen kann zwischen aktuellen Coffee Lake-S Prozessoren von Intel Celeron bis Xeon gewählt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige