Anzeige
Anzeige
Anzeige
| News
Lesedauer: 1 min
26. November 2020
Analog Devices meldet Ergebnisse für 4. Quartal 2020

Analog Devices hat am 24. November die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2020, das am 31. Oktober 2020 endete, bekannt gegeben.

Das Unternehmen konnte Einnahmen von 1,53Mrd. Dollar für das vierte Quartal und 5,6Mrd. Dollar für das Geschäftsjahr 2020 verzeichnen. Der B2B-Umsatz stieg um 4% in Folge und um 10% im Jahresvergleich. „ADI lieferte im vierten Quartal Ergebnisse, die über dem oberen Ende unseres Ausblicks lagen. Wir haben den Umsatz in allen unseren B2B-Märkten gesteigert, die operativen Margen erweitert und den Gewinn pro Aktie im Jahresvergleich zweistellig erhöht“, sagte Vincent Roche, Präsident und CEO von Analog Devices.

Thematik: Newsarchiv
| News
Analog Devices, Inc., Corporate Headquarters
http://www.analog.com

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

Schritt für Schritt zum
IoT-Plattformbetreiber

Schritt für Schritt zum IoT-Plattformbetreiber

Der Erfolg einer IIoT-Plattform steht und fällt mit der Planung. Wichtig ist zunächst, einen klaren Fokus zu setzen und den Umfang der angebotenen Lösungen auf der Plattform vorab einzugrenzen. Auf dieser Basis kann dann die technologische Umsetzung erfolgen. Dabei geht es um Themen wie Organisation, Konnektivität, Integration und Sicherheit.

ANZEIGE
ANZEIGE