Anzeige

Beschleuniger für künstliche Intelligenz in Automobilanwendungen

Künstliche Intelligenz und neuronale Netze werden zum Schlüsselfaktor für die Entwicklung sicherer, intelligenter und umweltfreundlicher Autos. Um mit seinen Mikrocontrollern KI-gestützte Lösungen zu unterstützen, arbeitet Infineon Technologies jetzt mit Synopsys zusammen.

Die nächste Generation der Aurix Mikrocontroller von Infineon wird einen neuen Hochleistungs-KI-Beschleuniger integrieren. Die PPU nutzt DesignWare Arcev Prozessor-IP von Synopsys. Indem sie CNN unterstützt, wird die PPU darüber hinaus die Entwicklung ganzheitlicher Security-Systeme erleichtern.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Quectel EM12-G LTE Advanced Category 12-Modul wurde für M2M- oder IoT-Applikation entwickelt. Durch die Übernahme der 3GPP Rel. 12 LTE-Technologie liefert es Geschwindigkeiten von bis zu 600Mbps im Downlink sowie 150Mbps im Uplink. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das kompakte 3.5″ Embedded Board IB918 aus dem Industrie-PC Programm von Spectra ist für Anwendungen wie Virtual Reality und Bildverarbeitung ausgelegt. Auf dem industriellen CPU Board gibt ein AMD-Ryzen V1000 Prozessor den Takt an. Durch die Integration von CPU und GPU in einem Chip ermöglicht dieser Prozessor eine brillante Grafik Performance, wie man sie aus der Gamer-Szene kennt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das AT&S Werk in Shanghai wurde mit dem ‚National Green Plant-Zertifikat‘ ausgezeichnet. Dieses ist ein zentrales Element des 2016 eingeführten chinesischen ‚Green Manufacturing Systems‘, das die industrielle Entwicklung in China bei gleichzeitiger Einhaltung hoher Umweltstandards beschleunigen soll. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hy-Line bietet seinen Kunden nun auch die Möglichkeit einfacher und schneller einzukaufen. Ausgewählte Produkte sind jetzt im Online-Shop verfügbar. ‣ weiterlesen

Infineon hat erstmalig eine unbefristete Hybridanleihe in zwei Tranchen begeben und 1,2 Mrd.€ platziert. ‣ weiterlesen

Sigfox gibt bekannt, dass fünf Hacking House Teams eigene Unternehmen gründen werden. Die Teams planen IoT-Lösungen anzubieten, an denen sie während des Programms gearbeitet haben. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige