Anzeige

Embedded-Lösungen für Europa: Der Innovation Hub bei Advantech

Den Standort Germering bei München hat Advantech zu seinem deutschen Kompetenzzentrum für den Bereich Embedded und das industrielle IoT ausgebaut. Neben einem Tech Center umfasst die Niederlassung mittlerweile auch ein facettenreiches Kunden- und Applikationszentrum. Es zeigt moderne Anwendungen sowie Lösungswege und lädt zur Diskussion über neue Ansätze und Trends ein.
„Wir wachsen hier in Deutschland kontinuierlich“, betont Hans-Peter Nüdling, Associate Vice President Embedded IoT Europe bei Advantech. Die Zahl der Mitarbeiter am Standort liegt aktuell bei rund 120. „Das sind mitnichten nur Vertriebsleute“, fährt Nüdling fort. Entsprechend ist in Germering u.a. auch ein Technology Center angesiedelt, das die Produkte aus dem Portfolio des taiwanesischen Herstellers fit für die Bedürfnisse lokaler Kunden macht, inklusive Design-In, Qualifizierung, Test und Endkonfiguration.

Applikationen und Trends

„Die Region Europa stellt sich immer stärker auf die eigenen Füße“, erklärt Nüdling einen Trend bei Advantech. „Und wir bekommen dafür von der Muttergesellschaft aus Taiwan alle erforderlichen Freiheiten.“ Deswegen gibt es seit Mai 2016 auch ein so genanntes Innovation Hub am Standort Germering. Dabei handelt es sich um ein Kunden- und Applikationszentrum, das gleich mehrere Zwecke erfüllt. Zum einen ist es auf Trainings, Schulungen und Workshops für Kunden und Endanwender ausgelegt. Zum anderen zeigt es das aktuelle Angebot an Advantech-Produkten und -Lösungen sowie das Spektrum der möglichen Applikationen für Branchen wie Warenlager, Retail, Automobilbau, Verkehr und Transport oder Medizintechnik.

Dialog mit den Kunden

„Unser Innovation Hub macht aber nicht nur Produkte begreifbar und Märkte erlebbar“, unterstreicht Nüdling. „hier können wir auch ganz neue Ideen ausprobieren und umsetzen sowie bestehende Lösungen verbessern – stets im direkten Dialog mit dem Kunden.“ Den Großteil seines Umsatzes erwirtschaftet Advantech aktuell noch in Asien und Amerika, aber die europäischen Märkte werden immer wichtiger. In der Folge verfügt das Unternehmen neben dem Innovation Hub der Niederlassung in Germering über ein weiteres solches Zentrum am Standort im niederländischen Eindhoven, das stärker auf die Fertigungsautomatisierung ausgerichtet ist. (mby)

Das könnte Sie auch interessieren

Der Kiss 4U V3 SKW Rackmount Server von Kontron verfügt über einen leistungsfähigen Intel Xeon W-2100 Prozessor. Damit eignet sich der Rackmount Server optimal für KI- oder Machine-Learning-Anwendungen und kann komplexe, rechenintensive Prozesse und Analysen von großen Datenmengen mühelos verarbeiten.

Der Kontron KBox B-201 wurde als neuer High-Performance-Rechner in kompakter Bauweise in die Kontron Embedded-Box-PC-Familie eingefügt. Aktuelle Prozessoren der 7. Generation Intel Core ermöglichen zusammen mit einem Intel Q170 Express Chipset eine besonders starke Leistung bei geringem Geräuschpegel (max. 34dB(A)). Dafür ist der Boxed-PC mit einem leisen Lüfter ausgestattet und eignet sich somit auch für den Einsatz in lärmsensitiven Umgebungen.

Auf der Grundlage seiner jüngsten Analyse des europäischen Enterprise Augmented-Reality-(AR)-Marktes zeichnet Frost & Sullivan Re’flekt mit dem European Product Leadership Award 2018 für die herausragende AR-Plattform Reflekt One aus. Die AR-Plattform verwandelt vorhandene CAD-Daten und Content in gedruckte Handbücher und visuelle Anleitungen.

HCC Embedded hat seine existierende FTL-Lösung (Flash Translation Layer) für NAND-Speicher durch eine deterministische Ausführungskontrolle erweitert.

Regensburg verfügt als erste Stadt Deutschlands über ein öffentlich zugängliches Netz für das IoT, das stadtweit verfügbar ist.

Kontron stellt mit dem CP3005-SA eine neue Generation von 3U CompactPCI CPU-Boards vor. Das Blade verfügt über vier- oder sechskernige Intel Prozessoren der 8. Generation oder einen Intel Xeon E-2176 Prozessor. Der Intel Xeon Prozessor eignet sich insbesondere für Serverapplikationen sowie für Anwendungen, in denen Speicher mit Fehlerkorrektur (Error Correcting Code (ECC)) benötigt wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige