Anzeige
Anzeige
Anzeige
| News
Lesedauer: 2 min
11. Dezember 2020
IFM ist Mitglied in der Adamos-Allianz

Seit Oktober ist die IFM-Gruppe Mitglied im Adamos-Netzwerk, der strategischen Allianz von Weltmarktführern im Maschinen- und Anlagenbau für die Zukunftsthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT). Adamos ist eine Initiative von Maschinenbauern für Maschinenbauer – gegründet, um die Kräfte der Branche für die Digitalisierung zu bündeln. Sensoren spielen dabei eine zentrale Rolle.

Bild: IFM Electronic GmbH

Die IFM-Unternehmensgruppe als Anbieter von Sensorik-Technologie und Automatisierungslösungen schafft nun durch komplementäre Software- und Service-Produkte unter dem Brand ‚IFM Moneo‘ den Durchstich von der Operating Technologie in die darüberliegende IT-Ebene. So ist es nun dem Kunden möglich, eine durchgängige digitale Wertschöpfungskette zu etablieren und Elemente der digitalen Welt mit der Welt der Maschinen zu verbinden.

Die IFM-Gruppe hat ihr Edge-Produkt-Portfolio mit diversen Cloud-Connectoren ausgestattet, so dass ein in sich geschlossenes Ende-zu-Ende-System für den Anschluss beliebiger Maschinen und Anlagen an die Cloud ermöglicht, aber zu beiden Seiten offen ist. So ist es auch auf technologischer Basis möglich, mit standardisierten Produkten im wahrsten Sinne des Wortes ‚Anschluss‘ an Adamos zu finden. Sanjay Brahmawar, Vorstandsvorsitzender Software, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, die IFM-Gruppe bei Adamos willkommen zu heißen. Die Erfahrung von IFM im Bereich industrieller Automatisierung, IIoT, Edge- und Cloudbasierten Lösungen ist riesig und wird ein unschätzbarer Vorteil zur Stärkung unseres digitalen Ökosystem sein. Zusätzlich wird es unseren Kunden helfen, ihre Digitalisierungsinitiativen schneller und besser zu realisieren.“

Thematik: Newsarchiv
| News
ifm electronic gmbh
http://www.ifm.com

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

Schritt für Schritt zum
IoT-Plattformbetreiber

Schritt für Schritt zum IoT-Plattformbetreiber

Der Erfolg einer IIoT-Plattform steht und fällt mit der Planung. Wichtig ist zunächst, einen klaren Fokus zu setzen und den Umfang der angebotenen Lösungen auf der Plattform vorab einzugrenzen. Auf dieser Basis kann dann die technologische Umsetzung erfolgen. Dabei geht es um Themen wie Organisation, Konnektivität, Integration und Sicherheit.

ANZEIGE
ANZEIGE