Anzeige
Anzeige

IoT-Lösungen für die Supply Chain in der Corona-Krise

Der ‚Smart Systems Hub – Enabling IoT‘ trotzt der Corona-Krise und veranstaltet seinen ersten Digitalen Thin[gk]athon. Mit dem Ziel, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mithilfe von IoT- und Digitalisierungslösungen bei der Bewältigung ihrer aktuell schwierigen Situation zu helfen, lud der Hub zum digitalen Entwicklungsmarathon ein. Etwa 100 Teilnehmer aus der gesamten DACH-Region folgten dem Aufruf und tüftelten vom 1. bis zum 9. April an innovativen Anwendungen für das Supply Chain Management von KMU in Zeiten von Corona. Zum ersten Mal wurde der Thin[gk]athon als vollständig digitale Veranstaltung geplant. Die Teams arbeiteten remote an ihren Projekten und tauschten sich über Social Collaboration Tools wie Slack und Microsoft Teams aus. Die Aufgaben waren vielfältig und die Zusammenarbeit der Teilnehmer verlief auch ohne physischen Kontakt reibungslos. Im Ergebnis standen drei Herausforderungen: ‚Digitalisierung analoger Teamprozesse‘ vom Smart Systems Hub selbst, ‚Effiziente Prozesse zur Echtzeitüberwachung von Fertigungsaufträgen‘ des Dresdner Mittelständlers Deltec Electronic und ‚Analoge Geschäftsmodelle kleiner, inhabergeführter Unternehmen digitalisieren‘, betreut durch das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR). Für die Jury stand trotz der hohen Qualität aller Lösungen fest, dass das zehnköpfige Team, welches die Challenge von Deltec Electronic gelöst hat, den besten Job gemacht hat. Aufgrund der hohen Qualität der Ergebnisse und des positiven Feedbacks der Teilnehmer plant der Smart Systems Hub eine zweite Auflage des digitalen Thin[gk]athons. Eigentlich steht im Sommer wieder eine physische Veranstaltung in Dresden auf dem Programm. In welcher Form der nächste Thin[gk]athon stattfinden wird, will der Veranstalter zu gegebener Zeit bekanntgeben.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Rohde & Schwarz hat sein 5G-NR-Testportfolio durch den R&S PWC200 erweitert, der zum Testen von Massive-Mimo-Basisstationen für 5G in der Produktion und Entwicklung konzipiert wurde. Der Plane Wave Converter unterstützt einen wesentlichen Teil der 3GPP-Zertifizierungen und besitzt ein bidirektionales Array bestehend aus 156 breitbandigen Vivaldi-Antennen, die sich im Bereich des strahlenden Nahfelds des Prüflings befinden. Verkotan ist das erste unabhängige Testhaus, das diese Technologie zum Testen von 5G-NR-FR1-OTA-Basisstationen gewählt hat. Neben den technischen Eigenschaften gab es für Verkotan ein weiteres Kriterium, sich für den R&S PWC200 zu entscheiden: Der Plane Wave Converter lässt sich mit den Verkotan-eigenen OTA-Softwareapplikationen und Messkammern kombinieren, was die Investition für das finnische Testhaus kostengünstiger machte. Zusätzlich zur Verkotan-Software nutzt der in Finnland laufende R&S PWC200 bereitgestellte Software-basierte Funktionen, die Pretransfer-Kalibrierung, Feldsimulation, Kalibrierung und Selbsttest umfassen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mentor, a Siemens business, gibt bekannt, dass einige seiner IC-Designtools nun für die branchenführenden N5- und N6-Technologien von TSMC zertifiziert wurden. Außerdem wurde die Zusammenarbeit zwischen Mentor und TSMC auf Basis der 3DStack-Technologie der Calibre-Plattform weiter ausgebaut, die damit die Packungsplattformen von TSMC unterstützt. Ebenfalls gibt Mentor bekannt, dass die AFS-Plattform jetzt die Designplattform von TSMC für Mobiltechnologie und Hochleistungsrechner (HPC) unterstützt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Höhere Speicherdichte dank BiCS FLASH™ 3D Technologie:

KIOXIA e-MMC für die Industrie

Der Bedarf an höheren Speichergrößen wächst in allen Bereichen der Consumer- und Industrie-Märkte. Um hier kontinuierlich wettbewerbsfähige Produkte zu entwickeln, steigt die Nachfrage für kosten- und technologie-optimierte Speicherlösungen.

‣ weiterlesen

Anzeige

Der TeDo Verlag hat zum Mai 2020 alle vier Medienmarken des agt Verlags aus Ludwigsburg übernommen. Dessen 70-jährige Verlagstradition geht damit zum TeDo Verlag über. ‣ weiterlesen

Anzeige

Keysight Technologies kündigt eine Simulations-Workflow-Funktion an, die das PathWave Advanced Design System (ADS) nahtlos mit der VPI Design Suite von VPIphotonics verbindet und es Entwicklern ermöglicht, die Signalintegrität von elektro-optisch-elektrischen Datenverbindungen vorherzusagen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige