Anzeige

M.2-Karten in zwei Formfaktoren

Der Speicherhersteller Cactus Technologies ergänzt seine Produktserie 245S. Bisher hatte Cactus ausschließlich den Formfaktor 2260 (22x60mm) im Sortiment. Die kleinere 2245-Version (22x45mm) wird jedoch gerade in der industriellen Automation von vielen Erstausrüstern nachgefragt. Die 245S Produktserie baut auf der pSLC-Technologie (Pseudo Single Level Cell) auf. Bei pSLC-Flash-Speichern werden MLC-NAND-Zellen (Multi Level Cell) statt mit den üblichen 2Bit mit nur 1Bit, also wie eine SLC-NAND-Zelle (Single Level Cell), beschrieben. Die pSLC-Technologie macht MLC-Flash dadurch schneller und langlebiger.

 (Bild: Cactus Technologies Ltd.)

(Bild: Cactus Technologies Ltd.)

Die Anzahl Schreibzugriffe pro Flash-Zelle, man spricht von Write Endurance, wird durch die pSLC-Technologie wesentlich erhöht. Die Speicher aus der Cactus 245S Series erreichen eine sechsmal höhere Anzahl Schreibzugriffe als vergleichbare MLC-Speicher. Erhältlich sind die neuen pSLC-Speicher in Deutschland über die offizielle Distributorin Syslogic. Das Angebot beinhaltet neben den beiden m.2-Karten die Formfaktoren SD Card, CFast, und 2.5″ Disk.

Das könnte Sie auch interessieren

Die IAR Systems Group plant mit einem Investmentfond und weiteren Leistungen Startup-Unternehmen zu fördern, die im Bereich IoT-Sicherheit innovative Lösungen entwickeln.

Anzeige

Das auf klassisches CAN und modernes CAN FD spezialisierte Unternehmen Peak-System wird auf der Embedded World 2019 seine neuesten Produkte vorstellen. Messebesucher können einen Blick auf das PCAN-MiniDiag FD und die neue PCAN-MicroMod FD Produktserie werfen.

Das auf KNX spezialisierte Unternehmen aus Darmstadt, Peaknx, stellt hochwertig verarbeitete Touch-PCs zur System-Visualisierung her. Es handelt sich um vollwertige Rechner mit kapazitivem HD (18,5″-Variante) und Full HD (11,6″-Variante)-Touchscreen. Als Standardsoftware wird Windows 10 IoT Enterprise eingesetzt. Der Panel-PC verfügt über direkte Anschlüsse an KNX, USB und Ethernet.

Anzeige

Peak-System hat das Handheld PCAN-MiniDiag FD zur grundlegenden Diagnose und Überprüfung von CAN- und CAN-FD-Bussen veröffentlicht. Das batteriebetriebene Gerät verfügt über Funktionen, welche beispielsweise die Terminierung, Buslast, Nachrichten- und Fehlerzähler sowie die am CAN-Anschluss anliegenden Pegel anzeigen.

DigiCert, Utimaco, und Microsoft Research haben den Picnic-Algorithmus in einem ersten Testlauf erfolgreich im Bereich des Internet der Dinge implementiert.

Im Vorfeld der Embedded World ist das 50-seitige inVISION Sonderheft ´Embedded Vision & Deep Learning´ erschienen, in dem zahlreiche interessante Produkte und Applikationen zu beiden Vision Technologiebereichen vorgestellt werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige