Anzeige

Neues Messgerät für die Sternwarte Gaisberg

Die Sternwarte Gaisberg/IAU Observatory B21 in Rainbach im Innkreis ist die zweitgrößte private Sternwarte Österreichs. Nachdem Ginzinger Electronic Systems bereits 2016 das Projekt rund um den neuen Vortragsraum der Sternwarte unterstützte, freut sich Ing. Herbert Ginzinger das Observatorium des Hobbyastronoms Richard Gierlinger auch weiterhin finanziell unterstützen zu können.

 (Bild: Ginzinger Electronic Systems GmbH)

(Bild: Ginzinger Electronic Systems GmbH)

Mitte Oktober wurde ein neues Messgerät von Ing. Herbert Ginzinger an Richard Gierlinger überreicht. Dabei handelt es sich um einen Spectrum Analyzer des deutschen Herstellers Aaronia, welcher zur Erfassung und Darstellung von Signalen im Frequenzbereich dient. „Der Analyzer kann nun Antennensignale der Sternwarte grafisch anzeigen, auswerten und für die weitere Verarbeitung speichern“, erklärt Richard Gierlinger erfreut. Ziel der Sternwarte Gaisberg ist laut Gierlinger die Astrometrie (die Messung und Berechnung von Gestirnspositionen) von Kleinplaneten und die Durchführung von Führungen zur Förderung des naturwissenschaftlichen Interesses von Schülerinnen und Schülern. Auch für die allgemeine Öffentlichkeit ist die Sternwarte nach Vereinbarung zugänglich.

Bekannt wurde das Observatorium unter anderem Weihnachten 2006, als Richard Gierlinger den Kleinplaneten ‚K06Y13H‘ entdeckte und zwei Jahre darauf auf den Namen ‚Schärding‘ taufen durfte. Weitere Informationen zur Sternwarte Gaisberg sind auf www.observatorium.at zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Kiss 4U V3 SKW Rackmount Server von Kontron verfügt über einen leistungsfähigen Intel Xeon W-2100 Prozessor. Damit eignet sich der Rackmount Server optimal für KI- oder Machine-Learning-Anwendungen und kann komplexe, rechenintensive Prozesse und Analysen von großen Datenmengen mühelos verarbeiten.

Der Kontron KBox B-201 wurde als neuer High-Performance-Rechner in kompakter Bauweise in die Kontron Embedded-Box-PC-Familie eingefügt. Aktuelle Prozessoren der 7. Generation Intel Core ermöglichen zusammen mit einem Intel Q170 Express Chipset eine besonders starke Leistung bei geringem Geräuschpegel (max. 34dB(A)). Dafür ist der Boxed-PC mit einem leisen Lüfter ausgestattet und eignet sich somit auch für den Einsatz in lärmsensitiven Umgebungen.

Auf der Grundlage seiner jüngsten Analyse des europäischen Enterprise Augmented-Reality-(AR)-Marktes zeichnet Frost & Sullivan Re’flekt mit dem European Product Leadership Award 2018 für die herausragende AR-Plattform Reflekt One aus. Die AR-Plattform verwandelt vorhandene CAD-Daten und Content in gedruckte Handbücher und visuelle Anleitungen.

HCC Embedded hat seine existierende FTL-Lösung (Flash Translation Layer) für NAND-Speicher durch eine deterministische Ausführungskontrolle erweitert.

Regensburg verfügt als erste Stadt Deutschlands über ein öffentlich zugängliches Netz für das IoT, das stadtweit verfügbar ist.

Kontron stellt mit dem CP3005-SA eine neue Generation von 3U CompactPCI CPU-Boards vor. Das Blade verfügt über vier- oder sechskernige Intel Prozessoren der 8. Generation oder einen Intel Xeon E-2176 Prozessor. Der Intel Xeon Prozessor eignet sich insbesondere für Serverapplikationen sowie für Anwendungen, in denen Speicher mit Fehlerkorrektur (Error Correcting Code (ECC)) benötigt wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige