|
31. October 2019

Sigfox Hacking House wird fünf IoT-Startups hervorbringen

Sigfox gibt bekannt, dass fünf Hacking House Teams eigene Unternehmen gründen werden. Die Teams planen IoT-Lösungen anzubieten, an denen sie während des Programms gearbeitet haben.

 (Bild: Sigfox Germany GmbH)

(Bild: Sigfox Germany GmbH)

Investoren des Sigfox-Ökosystems werden die Teilnehmer bei der Transformation ihrer IoT-Konzepte und Prototypen in echte Produkte und Dienstleistungen kontinuierlich unterstützen. Das Hacking-House-Programm von Sigfox wurde entwickelt, um Studierenden und Jungunternehmern die Möglichkeit zu geben, IoT-Lösungen zu entwickeln, die eine Reihe von logistischen, technischen und gesellschaftlichen Problemen lösen. Es fand kürzlich in Chicago und Paris statt. Von den zwölf teilnehmenden Teams planen fünf ihre Lösungen weiterzuentwickeln und zu vermarkten.

|
Ausgabe:
www.sams-network.com

Das könnte Sie auch interessieren