Anzeige

Sigfox-Partner ermöglichen schnelles IoT-Wachstum

Sigfox erweitert sein Partner-Ökosystem kontinuierlich. Dadurch will das Unternehmen ein schnelleres IoT-Wachstum erreichen.

 (Bild: Sigfox)

(Bild: Sigfox)

Die Partner erhalten auf der ‚World auf IoT‘ die Möglichkeit ihre Projekte vorzustellen. Momentan besteht das System aus 300 Partnern weltweit, darunter Unternehmen aus verschiedenen Technologie-Segmenten. Dazu gehören Kommunikations-, Komponenten- und Geräte-Anbieter ebenso wie Sub-System-Provider. Weitere Partner sind Organisationen, die Software, Security und Anwendungen entwickeln. „Sigfox und die Einführung seiner Technologie ist nur durch das wachsende, offene Partner-Ökosystems möglich. Eine breite Palette an unterschiedlichen Partnern zeigt großes Interesse an unseren Lösungen. Dazu gehören Modul- und Halbleiter-Produzenten, Distributoren und Software-Anbieter, aber ebenso Berater und App-Entwickler“, kommentiert Frank Sauber, Director Partner Ecosystem beim Funknetzanbieter. „Auf der Sigfox World IoT Expo in Prag bieten wir unseren Partnern eine Plattform, um ihre Lösungen vorzustellen und ihnen eine hohe Visibilität in ihrer Peer Group zu geben.“ Mehr als 100 Partner stellen ihre IoT-Lösungen, die auf dem Sigfox Netzwerk basieren, auf der Sigfox World IoT Expo in Prag vor, die am 25. und 26. September 2017 stattfindet.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Datafeed MindSphere Connector stehen die Daten aus bestehenden und neuen Automatisierungsanwendungen in MindSphere-Clouds von Siemens zur Verfügung. Damit lassen sich nicht nur alle Siemens-Steuerungen, von der Simatic S5 bis zur modernsten Simatic S7, sondern auch eine große Bandbreite weiterer Steuerungen, z.B. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hy-Line Communication präsentiert mit dem WGM160P ein sicheres, vollständig zertifiziertes WiFi-Modul mit geringem Stromverbrauch, das speziell für IoT-Anwendungen entwickelt wurde. Das Modul enthält einen 2,4GHz-802.11- b/g/n-WLAN-Funkchip und eine 72MHz-Cortex-M4 MCU. Moderne Peripherie, wie ein Ethernet-MAC und ein Captouch, ermöglicht es ohne großen Hardwareaufwand zusätzliche Funktionalitäten hinzuzufügen. ‣ weiterlesen

Anzeige

HMS Networks stellt mit Anybus Edge eine End-to-End-Lösung für IIoT vor. Zusammen mit dem HMS HubTM bietet die Lösung vielfältige cloudbasierte Anbindungsmöglichkeiten für Maschinen und Automatisierungsgeräte. ‣ weiterlesen

Anzeige

Peak-System hat das Handheld PCAN-MiniDiag FD zur grundlegenden Diagnose und Überprüfung von CAN- und CAN-FD-Bussen veröffentlicht.‣ weiterlesen

Anzeige

Würth Elektronik erweitert seine vollautomatisch gefertigte WE-LAN-AQ-Serie. Die neue Gigabit-Bauform zeichnet sich durch die elektrischen Eigenschaften und eine kompakte Bauform aus, außerdem sind die bisherigen Ringkerne durch SMD-lötbare Transformer und Common-Mode-Choke-Elemente ersetzt.‣ weiterlesen

Anzeige

Deutschmann Automation stellt auf der embedded world (2-629) eine weiterentwickelte Version seines Moduls Unigate IC Profibus vor. Der leistungsfähige All-in-One-Busknoten ermöglicht den einfachen und schnellen Einbau in ein Endgerät oder Sensorsystem und stellt eine zuverlässige Profibus-Konnektivität zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige