Anzeige

Von der Fehlerursachenanalyse bis zum Plagiatschutz

Hersteller suchen heute im Zuge der Digitali­sierung nach ganz­heitlichen Lösungen. Das bedeutet, dass sie Schutz und Optimierung für ihre Produkte im gesamten Lebenszyklus benötigen.

 (Bild: IoTOS GmbH)

(Bild: IoTOS GmbH)

Dies beginnt bei der Datengewinnung und -aufbereitung im Shopfloor und erstreckt sich bis zur Datenerfassung der Produkte im Feld. Wie ein solcher Prozess in der Praxis funktioniert, demonstrierte IoTOS auf der Hannover Messe anhand des folgenden Use Case: Der EMS-Spezialist Limtronik liefert der auf AWS gehosteten Product Protection-Plattform die bei der Produktion der Elektronikkomponenten entstehenden Prozess-, Produkt- und Qualitätsdaten. Die Plattform ermöglicht somit eine fortlaufende Anomalie-Analyse: vom Tracking und Tracing bis zur Fehlerursachenanalyse (Root Cause Analysis) der im Feld befindlichen Produkte. Bei der automatischen nachgelagerten Fehlerursachenanalyse werden Regelab­weichungen im Betrieb des Produktes in die Plattform gemeldet, dabei kommen Methoden zur Identi­fikation der eigentlichen Ursachen (Korrelations­analysen etc.) zum Einsatz. Mittels der Analyseergebnisse kann verhindert werden, dass weitere fehleranfällige Produkte in den Markt gebracht werden. Durch diesen Regelkreis werden Aus­fälle früher erkannt und Abstellmaßnahmen können über die Plattform direkt aktiviert werden – mit dem positiven Effekt, dass sich Rückstellun­gen für Rückruf­aktionen erheblich minimieren lassen. Zudem wird durch die eindeutige Identifizierung des Produktes auch ein Plagiat­schutz gewährleistet. Wenn sich eine intelligente bei Limtronik gefertigte Elektronik gegenüber der Pro­duct Protection-Plattform authentifiziert, wird geprüft, ob es sich um ein zulässiges Produkt handelt. So ergibt sich ein erheblicher Mehrwert für die Kunden und die Basis, um als Her­steller oder Zulieferer digitale Services zu implementieren, die für zusätz­liche Wert­schöpfung sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das neue Computer-Board Modell VDX3-Eitx von Comp-Mall basiert auf dem DM&P SoC Vortex86DX3 Prozessor und ist vor Spannungsspitzen geschützt. Das Board hat alle relevanten Tests bestanden, die im Fahrzeugbereich vorausgesetzt werden.‣ weiterlesen

Essencore stellt drei Neuzugänge in seinem High-End Klevv-Sortiment an Speicherprodukten vor.‣ weiterlesen

Das neue Funk-Gateway Orio-G30218 ist eine flexible und kostengünstige Lösung, um serielle Daten und Schaltsignale über verschiedene Nahfunk- und Mobilfunkprotokolle zu übertragen.‣ weiterlesen

Im Schimberger Ortsteil Martinfeld ist der Startschuss für die Umsetzung des Internet-of-Things-Projektes Smartinfeld gefallen. Das Ziel des Projektes ist es, deutschlandweit die höchste Dichte von IoT-Anwendungen in einer Gemeinde zu schaffen.‣ weiterlesen

TeamViewer, Anbieter von Software für IoT, digitale Vernetzung, Monitoring, Support und Collaboration, hat auf der IoT Tech Expo Europe 2018 in Amsterdam die neueste Version von TeamViewer IoT vorgestellt.‣ weiterlesen

Als Anbieter von Lagerverwaltungssoftware setzt die CIM GmbH auf intelligente Sensoren, um Prozesse in der Intralogistik schneller und nachhaltiger zu machen. So wird die CIM-Lösung Prolag World zum fühlenden Warehouse-Management-System (WMS).‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige