Anzeige
Anzeige
Lesedauer: 1 min
25. Juni 2020
Out-of-the-Box-Entwicklungsplattform für Embedded Analytics
Bild: Logi Analytics, Inc.

Logi Analytics stellt die Software ‚Logi Composer‘ vor.  Das für Entwicklerteams konzipierte Produkt bietet eine Out-of-the-Box-Programmiererfahrung für Embedded-Analytics-Anwendungen. Softwareteams können mit Logi Composer interaktive Dashboards und Datenvisualisierungen entwerfen, erstellen und einbetten, die schnell und nahtlos auf moderne Dateninfrastrukturen zugreifen und die Endanwender befähigen, Daten sicher zu untersuchen, zu analysieren und gemeinsam zu nutzen.

Konkret bietet Logi Composer folgende Vorteile:

  • einfache Erstellung, Anpassbarkeit an Kundenwünsche und Einbettung von Datenvisualisierungen mit vollständiger Kontrolle über die Benutzererfahrung der Endanwender.
  • Embedded Self-Service, der an das Kenntnisniveau der Endbenutzer angepasst und entsprechend konfiguriert werden kann, so dass diese ihre Visualisierungen modifizieren und mit anderen Anwendern teilen können.
  • Z-Engine- und Smart Data Connectors für eine zeitgemäße Datenkonnektivität und Abfrageperformance bei gleichzeitiger Weiterverwendung des vorhandenen Technologiestacks.
  • cloudfähige Microservices-Architektur mit einer elastischen Skalierbarkeit
Thematik: Software
Logi Analytics, Inc
http://www.logianalytics.com

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

ANZEIGE
ANZEIGE