Anzeige
Anzeige

Computer on Module

Das bewährte Prinzip der Verwendung von Computer on Modules besteht darin standardisierte Computerfunktionen mit einer anwendungsspezifischen Trägerplatine zu verbinden. Dies beinhaltet eine beträchtliche Entlastung in der Produktentwicklung, da man sich nicht z.B. um neue High Speed Schnittstellen, Virtualisierungsfähigkeit oder integrierte Sicherheitsfunktionen kümmern muss. Embedded Anwendungen, die einen hohen Bedarf an Rechenleistung haben wie die Bereiche Industrial IoT, Multimedia Streaming und Machine Learning, nutzen Computer on Modules mit Multi-Core-Prozessoren. Je nach Anwendungsanforderung wird von den COMs eine flexible Auslegung hinsichtlich der Speicherkapazität erwünscht. Dies betrifft sowohl unterschiedliche DDR-Speichervarianten inklusive DDR-SDRAM als auch NOR und NAND Flash-Speichertypen. Angesichts der Variantenvielfalt sind die Developerkits der COM-Anbieter hilfreich für den schnellen Einstieg in die eigene Applikationsentwicklung. (ghl) n

 (Bild: Delta Components GmbH)

(Bild: Delta Components GmbH)


xyz

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Advantech hat die 1U Thin-Barebone-Systeme EPC-T2286 auf den Markt gebracht. Mit ihren Intel-Core-Prozessoren der achten Generation und einem TDP von bis zu 65W sind die Einheiten besonders für Kiosk- oder Automatisierungsanwendungen geeignet. ‣ weiterlesen

Anzeige

In den letzten Jahren treibt kaum ein Schlagwort die Branche der industriellen Produktion und Automation an wie die intelligente Fabrik. Über die Implikationen sind sich die sonst so unterschiedlichen Märkte wie die USA, Europa und China einig: Die industrielle Produktion muss intelligenter werden. Robuste Board-to-Board-Steckverbinder sind ein wichtiger Schritt auf diesem Weg.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Raspberry Pi gehört zu den wohl interessantesten Trends dieser Zeit und ermöglicht vielen Ingenieuren und Makern eine neue Herangehensweise an elektronische Projekte. So hat der Minicomputer in den letzten Jahren eine beachtliche Community um sich geschart, die Tipps und Tutorials austauscht und Neuerscheinungen wie dem eben erschienen Raspberry Pi 4 entgegenfiebert.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit ihrer Low-Power-Architektur und Skalierbarkeit bietet die Mustang-Serie von ICP eine Alternative zu GPU-basierten KI-Lösungen. Die Kompatibilität zum OpenVino Toolkit bietet zudem eine einfache Möglichkeit Trainingsmodelle an der Edge zu implementieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Beheizte Tastaturen und vieles mehr: Die Kundisch GmbH stellt mit gedruckter Elektronik auf Kupferbasis nun auch NFC-Siegel und großflächige flexible Drucksensoren her und integriert RFID-Chips in ihre Produkte. Der Hersteller von Folientastaturen kann den Bedürfnissen seiner Kunden so noch besser entsprechen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Fortec Elektronik AG bietet den 3,5″-Single-Board-Computer (SBC) IB818 von iBase ab sofort als Komplettlösung für den einfachen Projektstart an. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige