VDE|DKE-Normungsexperte erhält höchste Auszeichnung in der Elektrotechnik

IEC Lord Kelvin Award 2016 geht an Uwe Kampet

Der VDE|DKE-Normungsexperte Uwe Kampet erhielt gestern den IEC Lord Kelvin Award 2016, die höchste Auszeichnung der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Der Preis wurde im Rahmen der 80. IEC-Generalversammlung in Frankfurt am Main verliehen. Die IEC würdigt mit der Auszeichnung Uwe Kampets herausragendes langjähriges Normungsengagement für die Sicherheit und technische Harmonisierung und seinen damit verbundenen Beitrag zur Erleichterung eines nachhaltigen Welthandels mit elektrischen und elektronischen Geräten und Systemen.

Bild: VDE|DKE

Dr. Bernhard Thies, Sprecher der DKE-Geschäftsführung und CENELEC-Präsident, (l.) und Uwe Kampet (r.)

Die International Electrotechnical Commission (IEC) repräsentiert 98 Prozent des Welthandels an elektrotechnischen und elektronischen Produkten und vereint mehr als 20.000 Experten aus aller Welt. Uwe Kampet, der zurzeit als Senior Expert Technical Regulation and Standardization bei der BSH Hausgeräte GmbH tätig ist, engagiert sich seit beinahe 20 Jahren in der IEC. Von 2004 bis 2015 trug er als Vorsitzender der CISPR F – der Untergruppe „Störungen in Haushaltsgeräten und Beleuchtungsanlagen“ im Internationalen Sonderkomitee für Funkstörungen CISPR (Comité international spécial des perturbations radioélectriques) – erheblich zur Gestaltung von internationalen Standards zur Elektromagnetischen Verträglichkeit einer großen Bandbreite von Elektrogeräten wie zum Beispiel Beleuchtungsprodukten, Haushaltsgeräten und elektrischen Werkzeugen bei. Solche EMV-Standards gewinnen angesichts der wachsenden Verbreitung elektrischer und elektronischer Geräte und Systeme, die sich durch ungewollte elektrische oder elektromagnetische Effekte wechselseitig beeinflussen bzw. stören können, zunehmend an Bedeutung. Anlässlich der Verleihung des 35. Lord Kelvin Awards im Rahmen der 80. IEC-Generalversammlung in Frankfurt am Main sagte IEC-Präsident Junji Nomura: „Der IEC Lord Kelvin Award ist die weltweit bedeutendste Auszeichnung in der Elektrotechnik. Mit diesem Preis würdigen wir Uwe Kampets hoch geschätzte Führungsqualitäten und sein unermüdliches Engagement für die IEC, den globalen Handel und eine sicherere Welt.“

IEC Lord Kelvin Award 2016 geht an Uwe Kampet
Bild: VDE|DKE


Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Autobranche meidet Start-ups

Fahrassistenzsysteme, Elektromobilität oder autonome Fahrzeuge: In kaum einer Branche prägen digitale Innovationen bereits heute so stark den Markt und werden für so gravierende Veränderungen in der Zukunft sorgen wie in der Automobilbranche. Dennoch macht derzeit mehr als jeder zweite Automobilhersteller bzw.

Schulkinder programmieren spielerisch

Ein spielerischer Zugang zur digitalen Welt für Schulkinder ab der 3. Klasse – das ist die Mission des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts Calliope. Konkret erhalten Schulklassen in bundesweiten Pilotprojekten kostenlos die sternförmige Platine Calliope mini.

LTE Cat. NB1 eignet sich für viele IoT-Anwendungen, die nur hin und wieder kleine Datenmengen verschicken. SE Spezial-Electronic, u-blox und die Deutsche Telekom laden Interessenten zu einem Workshop ein, um sich auf unterschiedlichen Ebenen über den aktuellen Stand von NB-IoT zu informieren.

Anzeige
Samsung vereint IoT Services

Unter dem Namen ‚Smartthings Cloud‘ will Samsung zukünftig all seine IoT-Produkte bündeln. Das Unternehmen betreibt derzeit mit Samsung Connect, Artik, Smartthings und Harman Ignite vier verschiedene IoT-Plattformen.

Microsoft und AWS stellen Deep-Learning API vor

Amazon Web Services (AWS) und Microsoft haben Gluon, eine Deep-Learning-Bibliothek vorgestellt, die den Zugang von Entwicklern zu Machine Learning vereinfachen soll.‣ weiterlesen

Das IIC und EdgeXFoundry haben eine Zusammenarbeit angekündigt.‣ weiterlesen