Anzeige

Neues kompaktes und leistungsstarkes Multi-Band-NB-IoT-Modul

Mit dem Multi-Band Narroband (NB)-IoT Modul BC66 von Quectel werden viele weitere IoT-Anwendungen realisierbar. Das BC66 ist eine funktionale Erweiterung des BC68 und somit ein noch vielseitiger einsetzbares LTE NB-IoT Modul.

Gray background with rays and lights. (Bild: Atlantik Elektronik GmbH)

(Bild: Atlantik Elektronik GmbH)

Es entspricht exakt den Abmessungen der Quectel Module BC68 und M66 (GSM/GPRS). Dadurch ist das BC66 eine optimale Lösung für platzsparende, robuste PCB-Designs, das den Übergang von GSM/GPRS zum NB-IoT-Netz vereinfacht. Aufgrund der geringen Größe von 17,7×15,8×2mm, des extrem geringen Stromverbrauchs und des erweiterten Temperaturbereichs ist das BC66 bestens für IoT-Anwendungen mit einem sehr niedrigem Energiebedarf geeignet. Das sind beispielsweise Anwendungen in den Bereichen Messdatenerfassung (Smart Metering), Fahrradverleih (Bike-Sharing), intelligente Wearables, intelligente Parksysteme (Smart Parking), intelligente Städte (Smart City), intelligente Gebäude (Smart Building), Haushaltsgeräte, die Güterverfolgung oder die Beobachtung von Landwirtschaft und Umwelt.

Die hohe Sensitivität / Empfangsempfindlichkeit und der geringe Stromverbrauch sind zwei zentrale Merkmale des NB-IoT-Moduls BC66. So wird dieses Modul für autarke Applikationen im Low-Data-Rate IoT-Mode mit bis zu 10 Jahren Batterielaufzeit aufwarten können. Es ist mit einer Vielzahl an externen Schnittstellen (SPI, I2S, PWRKE) und Protokollen ausgestattet. Neben TCP/UDP, MQTT, LWM2M werden auch HTTP(s), SNTP, OpenCPU sowie DFOTA, DTLS, SSL, FTP und PPP, NITZ unterstützt. Des Weiteren wird es auch die OneNET-Cloud-Plattform unterstützen. Das BC66 verwendet eine ‚Surface Mounted Technology‘ LCC-Package mit 17,7×15,8mm Ausmaßen und hat einen Arbeitstemperaturbereich von -40 bis +85°C und ist somit eine ideale Lösung für robuste Bedingungen. Zum Evaluieren eignet sich das kleine Standalone Evalbord BC66-TE-B. Erste Samples und Evaluation Kits sind bei Atlantik Elektronik ab August 2018 verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Sei es der Kühlschrank, der meldet, wenn die Milch alle ist, oder der Thermostat, der Nutzungsstatistiken aufs Smartphone sendet: Verschiedenste Produkte, die traditionell nicht über eine Netzwerkverbindung verfügten, werden mittlerweile damit ausgestattet.‣ weiterlesen

Markforscher rechnen mit einem Anstieg des weltweiten Datenvolumens auf 175 Zettabyte im Jahr 2025. Über die Hälfte soll dann von vernetzten Applikationen im IoT und der Industrie 4.0 ausgehen. Zusammen mit Edge- und Fog-Technologien sorgen Computer-on-Module (COM), Single-Board-Computer (SBC) und entsprechende Software dafür, die Rechenleistung effizient, schnell und flexibel zur Verfügung zu stellen.‣ weiterlesen

Warum MQTT im IIoT so erfolgreich ist und was man vor dem Einsatz des Übertragungsprotokolls wissen sollte, erläutert der folgende Beitrag.‣ weiterlesen

Die Anforderungen an zukunftsorientierte Automatisierungsgeräte sind vielfältig - Gerätehersteller suchen heute hochflexible und multifunktionale Gehäusesysteme. Hier bietet das neue Gehäusesystem ICS von Phoenix Contact abgestufte Größen, erweiterte Anschlusstechnik und optionale Busverbinder.‣ weiterlesen

Erweiterungen des Matlab-Workflows helfen Ingenieuren, Systeme zu entwerfen, zu simulieren und zu analysieren, die Daten von mehreren Sensoren zusammenführen.‣ weiterlesen

Fix und fertig: Fest an Maschinen installierte Panel-PCs waren jahrzehntelang der Standard für Maschinensteuerung und -wartung als HMI. Zunehmend experimentieren Unternehmen nun erfolgreich mit einem neuen Konzept.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige