Anzeige

PICMG-1.0-CPU-Karte mit 8GB-DDR3L-Arbeitsspeicher

ICP Deutschland bietet mit der WSB-BT eine PICMG-1.0-CPU-Karte, die aktuelle Prozessortechnologie mit den Bus-Standards ISA und PCI verbindet. Auf der CPU-Karte sind ein Intel-Celeron-J1900 oder -N2807 integriert und bis zu 8GB DDR3L-Arbeitsspeicher können eingesetzt werden. Der integrierte Grafikchip mit vier Ausführungseinheiten unterstützt zwei unabhängige Displayausgänge, die als VGA und LVDS oder iDP ausgeführt sind.

 (Bild: ICP Deutschland GmbH)

(Bild: ICP Deutschland GmbH)

Mittels optionaler Adapterplatine lässt sich der iDP auf HDMI, LVDS, VGA, DVI oder DP wandeln. Wodurch eine Auflösung von bis zu 2560×1600 möglich ist. Als weitere Schnittstellen stehen mehrere USB, Sata 3Gb/s, RS-232/422/485 und eine LPT zur Verfügung. Für sicherheitsrelevante Applikationen bietet das TPM-V1.2- oder V2.0-Modul besonderen Mehrwert, da ein externer Hardwarezugriff verhindert wird. Zur Auswahl des passenden Massenspeichers stehen als Anschlussmöglichkeiten zwei PCIe-Mini-Card-Slots, die für ein mSata- und ein PCIe-Modul genutzt werden können sowie ein CF-Typ-II-Steckplatz für ein entsprechendes Modul zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der HZ25B05 von Sepa Europe mit einer Größe von 25x25x6,5mm findet auch bei geringer Bauhöhe seinen Platz und gestattet eine hochwirksame Entwärmung. Ein Pluspunkt des flachen Kühlers ist nicht nur seine Größe, sondern auch seine außergewöhnlich geringe Lautstärke. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wegen der großen Nachfrage erweitert Distrelec, Anbieter von Elektronik, Automations- und Messtechnologie seine SBC-Kategorie jetzt im großen Umfang mit Produkten des führenden amerikanischen Open-Source-Hardwareunternehmens Adafruit. Adafruit wurde 2005 gegründet und das Produktangebot des Unternehmens umfasst Werkzeuge, Ausrüstung und elektronische Komponenten für alle technischen Kompetenzniveaus – vom Anfänger bis zum Profi. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Infodas zählt zu den ersten Beratungsunternehmen für Informationssicherheit, die BSI-zertifizierte IT-Grundschutz-Berater vorweisen können. Mit dieser neuen Personenzertifizierung testiert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als oberste nationale Cybersicherheitsbehörde, dass der Experte die Empfehlungen und Maßnahmen aus dem IT-Grundschutz fundiert und kompetent in die Praxis umsetzt. ‣ weiterlesen

Der erste private Venture Capital Fonds (VC Fonds) in den neuen Bundesländern geht an den Start. Er setzt den Schwerpunkt auf das innovative Wachstumsthema ‚Smart Infrastructure‘. ‣ weiterlesen

Steffen Rattke übernimmt ab sofort für Iotos die Funktion des Vertriebsleiters. Er war zuvor als Sales-Manager IoT bei SoftProject tätig. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige