Anzeige
Anzeige

SoC für überzeugendes visuelles Erlebnis

AMD hat auf dem Taiwan Embedded Forum, das im April stattfand, die Erweiterung seiner Ryzen Embedded Produktfamilie um den neuen AMD Ryzen Embedded R1000 SoC bekanntgegeben.

Bild: AMD Advanced Micro Devices GmbH

Der Chip bietet der Embedded-Industrie die identischen leistungsstarken und umfangreichen Multimedia-Features sowie fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen, wie sie der Ryzen Embedded V1000 etabliert hat. Mit dem SoC lassen sich bis zu drei 4K-Displays bei bis zu 60 FPS und H.265 Videos en- und dekodieren (10b) sowie VP9 dekodieren. Das ermöglicht es OEMs und ODMs, ein wirklich überzeugendes visuelles Erlebnis zu bieten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Multiband-LSI-Baustein ML7424 von Lapis Semiconductor ist für die drahtlose Kommunikation im Sub-GHz-Bereich entwickelt worden. Er eignet sich für Anwendungen, die über relativ große Übertragungsdistanzen eine geringe Leistungsaufnahme verlangen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Fischer Elektronik hat die Gehäuse für Raspberry-Pi-Einplatinencomputer angepasst. Für den Raspberry Pi 3 Model A+ steht Gehäuse RSP 2 , während für den Raspberry Pi 4 Model B das Gehäuse RSP 3 zu wählen ist. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Software-Plugin für den Arbiträr-/ Funktionsgenerator AFG31000 ermöglicht die Durchführung von DoppelPuls-Tests in weniger als einer Minute. ‣ weiterlesen

Anzeige

Durch die Kombination von IoT und KI werden neue Anwendungsbereiche mit intelligenten Geräten entdeckt – genau dies setzt Axiomtek mit der eBox671-521-FL um

‣ weiterlesen

Anzeige

FSP gibt die Erweiterung der FlexGuru-Serie bekannt. Die Serie kompakter, modularer, leiser und effizienter Netzteile wurde für IPC-, HTPC-, Edge-Computing, NAS und NAS-Server entwickelt. Die FlexGuru-Serie umfasst Modelle mit 250 und 300 Watt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der HA-Serie des Lüfterherstellers Sunon führt Schukat sehr leise Lüfter mit einer Lautstärke von unter 20 Phon im Programm. Damit besitzen die Lüfter eine so geringe Geräuschentwicklung, dass sie in einer normalen Arbeitsumgebung wie einem Büro oder Labor akustisch nicht mehr auffallen, wenn sie in einem Gerät mitlaufen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige