www.embedded-design.net 2016 ()

Per Baukastenprinzip zur fertigen IPC-Komplettlösung

Die Nachfrage nach Industrie-PCs für die unterschiedlichsten Einsatzszenarien steigt: ob im Bereich Digital Signage oder in der Fertigung – IPCs müssen immer auf die konkreten Anforderungen der Anwendung angepasst und auch in raueren Umgebungen durchgehend betriebsbreit sein. Fujitsu bietet seinen Kunden die Möglichkeit, eine Lösung unkompliziert im Baukastenprinzip zu konfigurieren. Alle Komponenten sind klimaerprobt und zertifiziert. Dadurch entfallen zusätzliche Kosten für entsprechende Tests der fertigen Lösungen.

Würth Elektronik eiSos: Über 500Mio.€ Umsatz

Würth Elektronik eiSos hat erstmals in seiner Unternehmensgeschichte die Marke von 500Mio.€ Umsatz übersprungen.

Geldautomaten und POS-Systeme schützen

Ob Cardstealer, vSkimmer oder POSeydon: heute sind Geldautomaten und POS-Systeme mehr denn je von Schadprogrammen betroffen, weil sie Cyberkriminellen direkten Zugang zu Bargeld und Kreditkartendaten verspricht. Die Infektion eines Geldautomaten kann auch Teil eines noch viel größer angelegten Bedrohungsszenarios sein. Eine Advanced Persistent Threat (APT) wie Carbanak konnte 2015 mehr als eine Milliarde US-Dollar an finanziellem Schaden anrichten.

Anzeige

Für 2017 gibt die Software AG drei Prognosen für die Automotive-Branche ab. „Automobilhersteller und Zulieferer werden nächstes Jahr ernsthaft in die Zukunft einsteigen“, sagt Werner Rieche, Geschäftsführer Software AG Deutschland.

Ab sofort nutzt Seggers EMCrypt Hardwarebeschleuniger. EMCrypt ist eine Softwarebibliothek für kryptographische Algorithmen, die den Kern aller Kryptographie- und Sicherheitsprodukte von Segger bilden, wie EMSSH, EMSSL und EMSecure.

Das Projekt Apoli (Aufgabenbezogene Polymorphe Identifikation) geht an den Start. Ziel ist es, für mehr Sicherheit in den Geschäftsprozessen zu sorgen, insbesondere vor dem Hintergrund von Industrie 4.0. Im Mittelpunkt dabei steht die zweifelsfreie und gleichzeitig anwenderfreundliche Authentifizierung und Autorisierung von Personen und Objekten, die an IT-gestützten, vernetzten Geschäftsabläufen beteiligt sind. Die Projektleitung liegt beim Fraunhofer ESK.

Infoteam Software zeigt auf der kommenden embedded world eine Evaluierungsversion von FlexiSafe für das MEN Train Control System menTCS inklusive der zugehörigen CPU-Karte F75P. Das frei konfigurierbare und modulare menTCS eignet sich zur Steuerung sämtlicher kritischen Funktionen im Zug, die Anforderungen bis Sicherheitslevel SIL4 gerecht werden müssen. FlexiSafe ist ein auf ISaGRAF-Technologie basierendes IEC61131 Engineering-System, das ebenso wie die zugehörige Firmware für Embedded Controller speziell auf die Anforderungen Funktionaler Sicherheit zugeschnitten ist. Hierfür ist es nach den Normen IEC61508:SIL3, DIN EN ISO13849: PLe sowie für die Bahntechnik nach DIN EN ISO50128:SIL4 zertifiziert. FlexiSafe unterstützt alle 61131-Programmiersprachen und kann auch für Non-Safety-Anwendungen genutzt werden. So lassen sich Safety- und Non-Safety-Anteile effizient in einem Projekt umsetzen.

Microsoft kündigt Partnerschaften mit Intel und Qualcomm an

Mit ‚Project Evo‘ wurde eine Kooperation mit Intel vorgestellt, welche zukünftige Windows 10 Geräte für moderne Technologien aus den Bereichen Sicherheit, Künstliche Intelligenz, Mixed Reality und Gaming vorbereitet. Durch ‚Project Evo‘ unterstützen Geräte mit Windows 10 Creators Update zukünftig innovative Funktionen wie eine Sprachsteuerung aus größerer Distanz mit Cortana, Erweiterungen bei der biometrischen Anmeldung via Windows Hello, eine erhöhte intelligente Sicherheit zum Schutz vor Cyber-Angriffen, neue Mixed-Reality-Erfahrungen für PCs und ‚Head-Mounted-Displays‘ (HMDs) aller Preisklassen sowie neue Innovationen für Gaming, beispielsweise eSports, Spieleübertragungen, 4K-Support oder High Dynamic Range (HDR). In Zusammenarbeit mit Qualcomm bringt Microsoft Windows 10 zudem auf Geräte mit ARM-Prozessoren. Rechner mit der kommenden Generation der energieeffizienten Snapdragon-Prozessoren werden damit x86-Anwendungen ausführen können – also gewohnte Windows-Anwendungen und Universal Apps wie Office oder Photoshop. Gleichzeitig ermöglicht die Kooperation Microsofts Partnern die Herstellung von mobilen Windows 10 Rechnern mit eSIM-Technologie, welche sich ohne SIM-Slot mit Mobilfunknetzen verbinden lassen. Im Rahmen der WinHEC hat Microsoft nun weitere Neuerungen vorgestellt, um den Zugang zu Mixed-Reality-Geräten weiter zu erleichtern: So wurden Spezifikationen der ersten HMDs unterschiedlicher Hersteller wie Acer, ASUS, Dell, HP und Lenovo vorgestellt, die gemeinsam mit Intel entwickelt wurden und im nächsten Jahr verfügbar werden.

FPC-to-Board-Hybridsteckverbinder für Stromversorgungs- und Signalleitungen

Mit der Steckverbinderserie BM29 bietet Hirose jetzt eine robuste und platzsparende Verbindungslösung für Miniaturanwendungen. Die BM29-Serie besteht aus Stecker- und Buchsen, die eine Verbindung mit flexiblen Leiterplatten ermöglichen. Durch das kompakte Design mit einer niedrigen Stapelhöhe von 0,6mm, einer geringen Tiefe von 1,5mm und einer Breite von 3,16mm ist der BM29 mit seinem flachen Profil einer der weltweit kleinsten FPC-to-Board-Hybridsteckverbinder. Die Hybridbauweise des Steckverbinders umfasst für Signale vorgesehene Kontakte mit einem Nennstrom von 0,3A und Stromversorgungskontakte mit einer Belastbarkeit von bis zu 3A. Die kompakten Maße bringen keinerlei Einschränkungen bei den Leistungen mit sich und die Steckverbinder ermöglichen das Herstellen von hochzuverlässigen mechanischen Verbindungen.

Der ZVEI hat den Leitfaden über binäre 24-Volt-Schnittstellen in der industriellen Produktion gemeinsam mit der Automatisierungsinitiative deutscher Automobilhersteller (AIDA) überarbeitet. Darin werden diese Schnittstellen so eingeordnet, dass der Umgang mit ihnen im Einsatzbereich der Funktionalen Sicherheit erleichtert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Autobranche meidet Start-ups

Fahrassistenzsysteme, Elektromobilität oder autonome Fahrzeuge: In kaum einer Branche prägen digitale Innovationen bereits heute so stark den Markt und werden für so gravierende Veränderungen in der Zukunft sorgen wie in der Automobilbranche. Dennoch macht derzeit mehr als jeder zweite Automobilhersteller bzw.

Schulkinder programmieren spielerisch

Ein spielerischer Zugang zur digitalen Welt für Schulkinder ab der 3. Klasse – das ist die Mission des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts Calliope. Konkret erhalten Schulklassen in bundesweiten Pilotprojekten kostenlos die sternförmige Platine Calliope mini.

LTE Cat. NB1 eignet sich für viele IoT-Anwendungen, die nur hin und wieder kleine Datenmengen verschicken. SE Spezial-Electronic, u-blox und die Deutsche Telekom laden Interessenten zu einem Workshop ein, um sich auf unterschiedlichen Ebenen über den aktuellen Stand von NB-IoT zu informieren.

Anzeige
Samsung vereint IoT Services

Unter dem Namen ‚Smartthings Cloud‘ will Samsung zukünftig all seine IoT-Produkte bündeln. Das Unternehmen betreibt derzeit mit Samsung Connect, Artik, Smartthings und Harman Ignite vier verschiedene IoT-Plattformen.

Microsoft und AWS stellen Deep-Learning API vor

Amazon Web Services (AWS) und Microsoft haben Gluon, eine Deep-Learning-Bibliothek vorgestellt, die den Zugang von Entwicklern zu Machine Learning vereinfachen soll.‣ weiterlesen

Das IIC und EdgeXFoundry haben eine Zusammenarbeit angekündigt.‣ weiterlesen